MANGO Tours Reiseleiter

Blog | MANGO Tours

Gruppenbild MANGO Tours Teamer

Die schönsten Reiseerinnerungen sammelt man in den unscheinbarsten Momenten.

Oft erinnert man sich eher an die zufälligen Begegnungen als an die überfüllten Touristensehenswürdigkeiten, die man vor Reiseantritt gegoogelt hat. An Orte, die man entdeckt, weil man sich verlaufen hat. Orte, die in den bekannten Reiseführern nicht erwähnt werden und trotzdem einen ganz besonderen Charme ausstrahlen.

Unsere Reiseleiter sind seit einigen Jahren in unseren jeweiligen Destinationen unterwegs und haben den ein oder anderen Geheimtipp für Dich, der in keinem Reiseführer steht.

Natürlich stehen in jeder Destination auch die bekannten Sehenswürdigkeiten auf unserem Tagesplan. Wir sind uns sicher, dass Du auch dort einige WOW-Momente haben wirst, versprechen Dir aber auch, dass unsere Reiseleiter mit am spannendsten sind und Dich hin und wieder zum Staunen bringen werden. Sie sind diejenigen, die Dich auf deiner Reise mit viel Herzblut begleiten, Dir Insider Tipps geben, Dir spannende Geschichten und Anekdoten erzählen, Dir aber auch die Möglichkeit geben, die Stadt oder den Urlaubsort allein zu entdecken.

Bei MANGO Tours gilt immer: nur wer Lust hat, macht mit!

Verreise mit MANGO Tours und wir zeigen Dir nicht nur geheime Orte, interessante Museen, leckere und günstige Restaurants sowie großartige Partylocations, sondern stehen Dir auch täglich für Fragen zur Verfügung.


Erlebe mit uns eine Reise an die schönsten Orte Europas und zwar auf eine ganz besondere und familiäre Art. 

MANGO Tours Reiseleiterschulung 2022  

Köln/Bonn Flughafen, ab in den Bus. 1. Stop Frankfurt, dann nach Karlsruhe.  
Nachdem wir alle Schulungsteilnehmer eingesammelt hatten, ging es endlich Richtung Spanien
Auf dem Bus war die Stimmung richtig nostalgisch, ich hatte das Gefühl wieder auf der Busreise meiner Abschlussfahrt zu sitzen. Während der Fahrt wurden alle Schulungsteilnehmer in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hat eine Aufgabe zugeteilt bekommen, die sie in der Woche umsetzen sollten. Es gab also Gruppe Welcome Party, Gruppe Motto Party, Gruppe Lloret Rundgang und Gruppe Strandolympiade. Nach ein paar coolen Gesprächen, mit neuen und alten Gesichtern bin ich eingeschlafen.
Als ich wieder wach war, habe ich Palmen am Straßenrand gesehen und wusste sofort, wir sind fast da! 

In Lloret angekommen, wurden wir erstmal zu unserem Hotel gefahren. Unter gebracht, wurden wir im Hotel htop Royal Star ****, ein ruhig gelegenes und mit Pool ausgestattetes Hotel welches sich perfekt zum Entspannen geboten hat. Nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir uns im Gruppenraum versammelt und es gab eine Vorstellungsrunde von Seiten MANGO Tours.
Die Reiseleiter haben sich selbst und das Unternehmen vorgestellt, Einblicke in die bevorstehende Schulungswoche gegeben und schon mal durch gemeinsames Brainstorming klar gemacht, vorauf es wirklich als Teamer ankommt und wieso es überhaupt notwendig ist, so eine Schulungsfahrt zu machen. 

MANGO Tours legt großen Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander.
Diese Devise wurde direkt in gemeinsamen Workshops und Spielen vermittelt. Besonders das Komplimente Spiel (jeder muss jedem ein Kompliment machen, ob man die Person kennt oder nicht) war der Eisbrecher an diesem Tag. Nach dem Spiel ist mein Selbstbewusstsein auf jeden Fall auch angestiegen und hat mir auch ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert - wer freut sich nicht über ein paar nette Worte? Durch das Spiel musste man gezwungenermaßen einmal mit jedem geredet haben. Dadurch hat man sich schon mal kennengelernt und erste Gespräche eingeleutet.

 Die ganze Woche über haben wir verschiedene Workshops belegt, die einen perfekt auf das Leben als Teamer vorbereiten. Von Umgang mit Gästen, über alles Rund um Social Media, hin zu Animation und Bespaßung. Es wurde jeder Aufgabenbereich eines Teamers vorgestellt und durch Übungen, Spiele und Gespräche verinnerlicht.  
An anreise Tag haben wir darüber geredet, wie man mit Konflikten und Problemen als Teamer umgeht und wie man seine Gäste von Beginn bis Schluss betreut.
Nach einem ziemlich leckeren Mittagsbuffet im 4**** Hotel Don Juan, wurden die Kalorien direkt wieder verbrannt. Wir haben am Hotelpool die alten und neuen Clubtänze einstudiert. Was am Anfang noch ziemlich holprig aussah, sah am Abend im Club schon wieder ganz anders aus.

Nach dem Schulungsprogramm am ersten Tag war erstmal Freizeit angesagt. Ich habe die Gelegenheit genutzt und den Strand von Lloret de Mar abgecheckt. Auf dem Weg dorthin, bin ich an vielen kleinen Boutiquen, Shops und Restaurants entlanggelaufen, die das Klischee, dass Lloret de Mar nur Party kann, komplett aus dem Weg geräumt haben. Das letzte Mal am Meer gewesen, war ich vor der Pandemie. Endlich wieder Meeresluft atmen zu können, war für mich besonders schön.

Nach dem Abendessen haben wir uns fertig gemacht und sind in unsere erste Nacht aufgebrochen. Wir haben viele Partner Locations von MANGO Tours kennen gelernt und auf eigene Faust entdeckt, welche Clubs besonders abgehen. Wir wurden ins Queen Vic geladen - eine richtig coole Bar und einer der engsten Partner von MANGO Tours. Dort hat uns die Gruppe Welcome Party mit einem Getränk empfangen. Die Gruppe hat uns durch den Abend begleitet und für Stimmung gesorgt. Wir haben getanzt und clubgeeignete Spiele gespielt. Danach sind wir weiter ins Tropics gezogen. Ein Riesen Club, mit vielen Flors, direkt auf der Partyhauptstraße von Lloret de Mar. Den Club haben wir sowas von auseinandergenommen. Bis in die Nacht hinein, haben wir gefeiert, getanzt und gelacht. Die Stimmung war sehr nice und ich würde sagen das war ein gelungener erster Tag.  

Mittwochs waren wir im Social Media Workshop. Es wurde sehr intensiv darauf eingegangen, worauf man achten sollte, wenn man erfolgreich die sozialen Plattformen für sich nutzen will. Im Anschluss gab es noch einen kleinen Crashkurs im Fotos machen. Ab sofort, sollte keiner mehr ein unvorteilhaftes Selfie von sich schießen, danke Shady! 
Später am Tag sind wir an den Strand gegangen und haben uns auf ein paar Gruppenspiele eingelassen. Die Gruppe Strandolympiade hat den Nachmittag gestaltet. Es ging um Strategie, Geschwindigkeit und natürlich um Spaß. Solche Spiele sind super, um unsere Reisegäste zu bespaßen und auch um anfangs noch fremde Gäste zusammen zu führen. 
Der Mittwoch war damit noch lang nicht vorbei. Nach dem Abendessen ging es wieder los ins Nachtleben von Lloret de Mar. Der Abend wurde mit einem Rundgang durch die Stadt - geführt von Gruppe Rundgang Lloret - eingeleitet. Die Mädels und Jungs der Gruppe haben uns durch die Gassen Llorets geführt und uns ein paar Infos, Insider, und Funfacts verraten. 
Wusstet Ihr, dass es auch in Lloret de Mar ein Bermudadreieck gibt? Volle Gläser verschwinden auf seltsame Art und Weise… 
Nach dem Stadtrundgang waren wir in der Bar Pirata, eine sehr gemütliche Bar von Mischa und Elke. Die beiden sind vor vielen Jahren nach Lloret gezogen und haben sich dort mit Ihrer Bar Pirata und der Bar Bavaria einen Namen gemacht. Die Locations laden zum Wohlfühlen ein und sind perfekt für entspannte Zusammenkommen, lässige Abende oder fürs gemütliche Vorglühen, bevor es in das wilde Nachtleben von Lloret geht. 
Nach dem uns Mischa und Elke herzlichst verabschiedet haben, ging es für uns ins Rockefellers. Eine Diskothek im englischen Landhausstil. Ein kleiner, aber sehr cooler Club. Das Personal war super freundlich und der DJ war eine 10/10. Vielleicht lag es auch daran, dass er uns alle unsere Musikwünsche erfüllt hat ;-)
Nach dem wir unsere Füße wund getanzt hatten, sind wir glücklich ins Bett gefallen, voller freude, auf den nächsten Tag. 

Donnerstag sind wir nach Barcelona gefahren. Barcelona liegt in etwa 1 Stunde Fahrt von Lloret de Mar entfernt und ist Fest im Programm von MANGO Tours. Während der Fahrt, wurden ein paar Schulungsteilnehmer nach vorne gerufen, um die Busmoderation zu trainieren. Eine weitere Aufgabe des Teamers ist es nämlich, die Reisegruppe zu informieren und zu animieren. Die auserwählten Sprecher haben ihre Sache aber sehr gut gemacht und uns mit Facts und Infos über Barcelona unterhalten. 
In Barcelona angekommen, haben wir eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Kataloniens gemacht, bei der wir unter anderem den Park Güell, die Sagrada Familia und Camp Nou gesehen haben. Diese Stadt bietet so viele Sehenswürdigkeiten, dass man die leider niemals alle an einem Tag unterbringen kann, allerdings ist hier der große Vorteil der Teamer, dass sie die Barcelona Ausflüge begleiten und so die Möglichkeit haben, öfter diese Szenestadt besuchen zu können. 
Später ging es runter an den Strand von Barcelona, der im Übrigen sehr gepflegt und schön ist.  
Danach hatten wir die Gelegenheit diese wunderbare Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Also bin ich die Rambla (eine bekannte Strandpromenade im Zentrum Barcelona) entlanggelaufen, und habe anschließend in einem süßen Tapas Laden den gechillten Vibe der Stadt bei einem Aperol Spritz genossen. Gegen Abend ging es dann wieder zurück nach Lloret de Mar. 
Heute Abend war meine Gruppe an der Reihe. Gruppe Mottoparty hat also zur Black and White Party im Bavaria geladen. Micha hat uns natürlich wieder herzlichst empfangen und uns super Preise für die Getränke gemacht. On Top gab es Snacks aufs Haus!  
Unsere Gruppe hat sich dafür entschieden, den Abend mit witzigen Spielen einzuleiten, die die Stimmung gelockert und Motivation für den weiteren Abend gegeben haben. 
Nach dem Bavaria, sind wir ins Moef Gaga und ins Privee gezogen. Beide zwei sehr beliebte und große Clubs, die aus Lloret nicht mehr wegzudenken sind. Das Moef Gaga ist vorallem für seine Schaumpartys bekannt, und im Privee vereinen sich Club, Lounge und Spieleparadies. 
An diesem Donnerstag habe ich so viele verschiedene Dinge erlebt um langsam behaupten zu können ein richtiger Lloret Experte zu sein. 
 
Freitags war auf jeden Fall der beste Tag.  
Nach dem Frühstück waren wir im Workshop Acting. Wir haben schauspielerisch Situationen nachgespielt, in denen es darum ging, verschiedenste Situationen zwischen Teamer und Gast verantwortungsbewusst zu regeln. Zum Beispiel mussten wir uns als Teamer beweisen, wie wir umgehen, wenn ein Gast zu weinen beginnen würde oder wenn ein Gast verschwindet. Das sind alles Situationen, auf die man eingestellt sein muss und die passieren könnten.
Zweck des Workshops war es, uns Schulungsteilnehmer zu zeigen, dass ein Teamer immer einen kühlen Kopf bewaren muss, auch wenn es mal stressig oder schwierig wird. 
Im Anschluss sind wir zum Strand gelaufen. Dort hat uns bereits ein Katamaran erwartet. 
Alle an Bord angekommen, ging es los aufs Meer.
Die Sonne war am Start, Das BBQ auf dem Grill hat gebrutzelt, die Musik und auch die ganze Stimmung waren sehr gediegen. Wir sind die Küste der Costa Brava entlanggefahren. Der Ausblick auf die Küste, war ein Träumchen. Ich glaube es gab Keinen, der nicht Fan von der Bootsfahrt war. Ein paar Mutige sind sogar ins Meer gesprungen, IM APRIL…  
Mit auf dem Katamaran war ein Animator. Er hat uns auf der Bootstour begleitet und für ordentlich Stimmung gesorgt. Mit neuen Tänzen hat er es geschafft, das ganze Boot in Bewegung zu setzen. 
Wir haben auf dem Meer, in der Sonne, an der wunderschönen Costa Brava getanzt. Natürlich sind hierbei auch zahlreiche Videos und Fotos entstanden. Die könnt Ihr euch auf den Social Media Kanälen von Mango Tours reinziehen. 
Zurück auf dem Festland, ging es nach dem Abendessen ein vorerst letztes Mal, ins Getümmel von Lloret de Mar. Diesmal waren wir im Colossos. Ein Club mitten der Hauptstraße, bekannt für absolute Abriss Partys. 

Ich muss euch nicht sagen, dass wir auch diesen Abend in vollen Zügen genossen haben. Die Stimmung war sehr gut, allerdings waren wir auch alle etwas traurig, da es vorerst der letze Abend zusammen war. Die letzten Tage habe ich viele neue Menschen kennen gelernt und sie fest in mein Herz geschlossen, kein Wunder, dass der Abend mit einem weinenden und einem lachenden Auge geendet hat. 
An dieser Stelle möchte ich aber nochmal erwähnen, wieso wir überhaupt jeden Abend in die Clubs gezogen sind. Als Teamer muss man sich in Lloret de Mar auskennen. Man muss wissen, wo sich welche Location befindet uns in der Lage sein seine Gäste animieren können. Es ist aber genauso wichtig, dass jemand von Mango Tours da ist, falls es Probleme gibt oder jemand der Gäste Hilfe braucht. Ich nenne es liebevoll verantwortungsbewusstes Feiern!  
 
Samstag war dann leider schon der letzte Tag. Wir sind ins Sand Dance, die Location in der das von MANGO Tours ausgerichtete Sky and Sand Festival stattfindet. 

Dort wurde uns Schulungsteilnehmer ein Feedback der Woche gegeben und über den Teamer Job geredet. Vor Ort haben wir auch erfahren, wer sich in dieser intensiven Woche gut präsentiert hat und wer nun Teil der tollen Mango Familie sein darf.

Nach einem ausgelassenen Nachmittag im Sand Dance, ging es dann auch schon wieder in den Bus Richtung Deutschland.

Ich hatte anfangs wenig Vorstellung davon, was mich erwarten wird und vor allem nicht, wie breit gefächert die Aufgabenbereiche eines Teamers sind. Es ist viel mehr als die Organisation von Deutschland ins Hotel. Es geht um das Zwischenmenschliche. Als Teamer ist man Ansprechpartner, Kummerkasten aber auch große Schwester/Bruder.  
Manchmal treten vielleicht auch negative oder unangenehme Situationen auf, um die man sich dann zu kümmern hat.  
Was mir nach dieser intensiven Woche aber auch klar geworden ist, dass man als Teamer einiges zurückbekommt. Du bist von Anfang bis Ende für Deine Reisegäste da. Oft sind es junge Menschen, die das erste Mal alleine in den Urlaub fahren und Du hast die Chance, ihnen den besten, ersten Urlaub aller Zeiten zu ermöglichen. 
Ihr redet, spielt, feiert oder verbringt viel Zeit miteinander, das geht einfach ins Herz. Ich denke, dass es am Ende der Saison nicht einfach nur ein Job gewesen ist, sondern man mit vielen herzergreifenden Erinnerungen und einigen neuen Freundschaften nach Hause fährt. Die gesamte Reiseleiterschulung wurde übrigens auch mit gefilmt. Falls du nun auch gerne eine bildliche Vorstellung bekommen möchtest, wie unsere Woche in Lloret war, check den Instagram Chanel von MANGO Tours aus. In den Highlights findest du die Reiseleiterschulung 2022. 

Instagram: mangotoursde 

First Time Novalja

Hello, it’s me again – Linda!
Im ersten Blogeintrag habe ich von der Reiseleiterschulung berichtet – meine erste Travel Erfahrung mit MANGO Tours. Hier soll es jetzt um Novalja gehen, eine weitere große Destination, die wir als Reiseziel anbieten.


Also wie gehabt, den Koffer gepackt und ab nach Kroatien. Allein die Fahrt durch 4 Länder ist die Reise wert. Erlebe eine geografische Reise quer durch Deutschland, Österreich und Slowenien hin bis auf die Fähre, die uns auf die kroatische Halbinsel Pag – nach Novalja bringt. Kleiner Tipp: Geht auf jeden Fall mal bei der Fährenüberfahrt aufs Deck. Der Ausblick wird euch umhauen!

Unser erstes Ziel: Hotel Olea! - Falls Du jemals nach Novalja fahren solltest, gönn Dir das 4* Olea. Neubau, sehr stylische Zimmer, Pool, DJ, Top Restaurant, Personal ist superfreundlich, Frühstück ist sehr lecker und der Ausblick aus dem Hotel ist ein Träumchen. Der Shuttle zum Zrce Beach fährt übrigens direkt vor dem Hotel ab.

Vom Hotel Olea ist man in 5-10 Minuten Fußweg in der wunderschönen Stadt Novalja. Dort erwartet Dich nicht nur ein Badestrand und eine atemberaubende Strandpromenade, sondern auch leckere Restaurants, großartige Einkaufsmöglichkeiten sowie auch Souvenirläden, eine schöne Altstadt und coole Leute aus aller Welt.
Die beste Pizza der Stadt findet ihr meiner Meinung nach bei Pizzeria and Restaurant Napoli, direkt an der Promenade. Novalja bietet zudem noch viele Bars, in denen ihr leckere Cocktails bekommt - perfekt, um den Abend einzuläuten.

Der eigentliche Spaß fängt nämlich erst richtig am Zrce Beach an.
Der angebotene Shuttle Service bringt Dich easy zum Partystrand und das die ganze Nacht lang!
Es erwarten Dich unter anderem einige der Top Clubs der Welt. Am Zrce Beach kommt jeder auf seine Kosten. Die exklusiven Open Air Clubs direkt am Meer laden zum ausgiebigen Feiern ein. NOA, Papaya, Aquarius oder Kalypso – Du hast die Qual der Wahl, denn leider kann man zur gleichen Zeit immer nur an einem Ort sein! 😊
Den ganzen Sommer über finden hier die verschiedensten Festivals statt. Von Techno über Schlager hin zu Rap und Life Konzerten. Die Partyhochburg Novalja bietet für jeden Geschmack etwas.

Nach dem Du die Nacht durchgetanzt hast, bringt Dich der Shuttle ganz entspannt wieder zurück in Dein Hotel oder Apartment. Den Wecker für das Frühstück im Hotel stellen lohnt sich, es ist nämlich eine 10/10!


Natürlich bietet Dir Novalja auch einige Freizeitaktivitäten, die Du vergünstigt durch MANGO Tours bekommst. Beim Sky and Sand Festival in der von allen geliebten Backstage Bar am Zrce Beach bekommst Du nicht nur Pizza und free Drinks, sondern kannst es auf dem Banana Boot, Jetski oder dem Wassersessel richtig krachen lassen. Du kannst natürlich so oft fahren, wie Du es im Time Slot von 3 Stunden packst - Mein Rekord liegt bei zweimal Banana Boot und einmal Jetski.

Auch der Ausflug zum Krka Nationalpark mit anschließendem Ausflug nach Zadar sind definitiv zu empfehlen. Die atemberaubenden Wasserfälle und die schöne Altstadt Zadars zeigen Dir nochmal eine ganz andere Seite Kroatiens. Unter Zadars Treppenstufen, die ins Meer hineinragen, sind 35 Orgelpfeifen verschiedener Längen, Durchmesser und Neigungen verbaut. Sieben Akkorde aus fünf Tönen können sie spielen – Klang und Lautstärke verändern sich mit dem Wellen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es keinen schöneren Sonnenuntergang an der Adria Küste gibt!

Der beliebteste Ausflug ist aber mit Abstand das Partyboot.
Es geht hinaus aufs Meer mit einem nicen DJ und FREE DRINKS. Tanzt unter der Sonne Kroatiens mitten auf dem Adriatischen Meer zu den angesagtesten Klängen! Das Partyboot legt sogar einen Badestopp ein, perfekt für eine Abkühlung zwischendurch. Die Fahrt dauert in etwa 3-4 Stunden.
Das war auf jeden Fall die verrückteste Bootsfahrt meines Lebens.

Der ganze Aufenthalt in Novalja wird aber erst durch die Menschen, denen du in der Stadt, im Hotel oder am Zrce Beach begegnest, so richtig magisch! Eine Woche lang vergisst Du Deinen Alltag zu Hause, du lernst Leute aus aller Welt kennen die genauso wie Du, nach Novalja gekommen sind, um eine unvergessliche Zeit zu erleben. Es ist ein bisschen so, als würdest Du für eine Woche in eine völlig neue Welt eintauchen. Du tust Dinge, die Du Dich vielleicht eher sonst nicht trauen würdest, oder gehst Du so oft Bungeejumpen zu Hause? -  Ja richtig, am Zrce Beach hast Du die Möglichkeit Dich 40 Meter in die Tiefe zu stürzen! - Du lernst jeden Tag neue Menschen kennen, die alle eine verrückte Story zu berichten haben. Erzähl Du auch Deine!

Novalja – Klare Empfehlung!